Unterbrechen & Aufbrechen
Fasten-Frühschichten 2018

„Hilf uns aufzubrechen zu einem neuen Leben!“ Leitgedanke der „Aktion 2-Stunden-Zeit“ zur Errichtung eines Wegekreuzes am Haarweg/Abzweigung Wippringsen im Jahre 2009

Flyer-Fasten-Frühschichten 2018.- bitte hier anklicken.pdf

Eine besondere Unterbrechung im Jahreskreis ist die Fastenzeit. Wir hinterfragen Gewohnheiten, wir setzen für eine bestimmte Zeit etwas aus oder nehmen uns in dieser Zeit etwas Besonderes vor. Unterbrechen kann bedeuten: Eine Pause und danach geht alles so weiter wie zuvor. Unterbrechen kann aber auch einen Aufbruch nach sich ziehen, neue Gedanken hervorrufen, das alltägliche Tun verändern. Diese Gedanken wollen wir bei den traditionellen Frühschichten in dieser Österlichen Bußzeit aufgreifen.   Inhaltlicher Leitfaden der morgendlichen Besinnungen – immer freitags um 6 Uhr - sind die jeweiligen Sonntagsevangelien und Gedanken des gleichnamigen Buches mit Impulsen zur Fastenzeit von Bernd Mönkebüscher, Pfarrer in Hamm.

Wesentlicher Bestandteil ist darüber hinaus das sich anschließende Frühstück.                                                 

Zur Teilnahme an der Fasten-Frühschichtreihe 2018 laden herzlich ein: Der Pfarrgemeinderat und die Gemeindeausschüsse der Pfarrei Zum Guten Hirten Möhnesee

Termine und Orte im Überblick:

Fr. 16.2. – 6 Uhr: Pfarrheim Völlinghausen

Fr. 23.2. – 6 Uhr: Pfarrheim Brüllingsen

Fr.   2.3. – 6 Uhr: Schützenhalle Wamel

Fr.   9.3. – 6 Uhr: St. Pankratius- Kindergarten Körbecke

Fr. 16.3. – 6 Uhr: Antonius-Haus Günne

Fr. 23. - 6 Uhr: Schützenhalle Hewingsen

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Liturgie konkret

Hier finden Sie die liturgischen Texte und die Lesungen des jeweiligen Tages
mehr...

Papst Franziskus: „Die Zeitung können wir hinterher lesen“
Generalaudienz am 31. Januar 2018

Papst Franziskus lädt die Gläubigen ein, bei der Messfeier im Wortgottesdienst genau zuzuhören, statt mit ihren Nachbarn in der Kirchenbank zu reden. Lesungen und Evangelien seien zwar manchmal schwer zu verstehen, aber richtiges Hinhören sei wichtig.
mehr...

Zukunftsbild im Erzbistum Paderborn

Mit einem diözesanen Forum hat das Erzbistum Paderborn die zehnjährige Beratung in der Perspektive 2014 zu ein Zukunftsbild umgesetzt, das Erzbischof Hans-Josef Becker am 25. Oktober 2014 in der PaderHalle in Paderborn mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt hat
mehr...